Wie ist der Bearbeitungsablauf von Transkriptionen?

Audio- oder Videodateien oder Kassetten sollen phonetisch übertragen werden? Die Sprache ist Deutsch?

Um Ihnen ein Angebot erstellen zu können benötigen wir eine Hörprobe, Angaben über das Auftragsvolumen und den Fertigstellungszeitpunkt. Teilen Sie uns auch mit, welche Art der Transkription Sie wünschen, also welche Übertragungskriterien Berücksichtigung finden sollen. Und gehen Sie davon aus, dass, je mehr Transkriptionsregeln berücksichtigt werden sollen, umso zeitintensiver ist die Übertragung.

Für eine Angebotsabgabe benötigen wir Ihre vollständigen Kontaktdaten.

Die Hörprobe wird von uns beurteilt hinsichtlich Tonqualität und Textschwierigkeit. Nach Ermittlung des Zeitkontingents erstellen wir Ihnen ein schriftliches Angebot per E-Mail.

Das Angebot enthält den Stundensatz, die Übertragungskriterien sind nochmals aufgeführt, der Fertigstellungszeitpunkt ist angegeben und Sie erhalten Angaben zu Datenaustausch und Zahlungskonditionen.

Sie prüfen unser Angebot und bei Einverständnis erteilen Sie uns Ihren schriftlichen Auftrag und lassen uns die zu übertragenden Audiodateien zukommen.

Im Übertragungszeitraum kann es zu Rückfragen kommen. Seien Sie bitte telefonisch oder per E-Mail für uns erreichbar.

Nach Übertragen von Ton in geschriebenen Text lassen wir Ihnen das Geschriebene auf dem vereinbarten Weg zukommen; zumeist ist das per E-Mail-Anhang. Sie erhalten die Rechnung und bezahlen, wie vereinbart.

Eva-Maria Jakob

dieTEXTwerkstatt

Georgstraße 18
49074 Osnabrück

0541 5809476
dienstleistung@dietextwerkstatt.de